Dokumente - Rettet die Alte Post 35390 Gießen

Rettet die ALTE POST
in 35390 Gießen
Bürgerinitiative (BI)
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dokumente

Information zum offenen Brief
Am 14.09.2017 wurde ein offener Brief an alle Stadtverordneten, die Kandidaten für die Bundestagswahl, den Magistrat sowie die Presse geschickt.
Diesem offenen Brief wurdenauch einige Fragen angehängt.
OFFENER BRIEF BEZÜGLICH DES SAMEN-HAHN-GRUNDSTÜCKES UND DER ALTEN POST
Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Stadtverordnete,
sehr geehrte Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017,
ich melde mich von einer momentan stark agierenden Online-Gruppierung, welche sich um die Rettung und Bewahrung der alten Post in Gießen kümmert. Dieses Gebäude verfällt die letzten Jahre zusehends und es droht ihm genau das gleiche Schicksal wie dem Samen-Hahn-Gebäude, welches 2012 abgerissen wurde. Es ist doch sehr traurig und lässt den Glauben an zuverlässige Politik vermissen, dass dort bisher nichts passiert ist.
Unsere Gruppierung (mittlerweile über 1600 Mitglieder) bittet Sie daher um Hilfe bei der Bewahrung dieses Kulturdenkmals. Lassen Sie es nicht so weit kommen, wie mit dem Samen-Hahn Gebäude. Lassen Sie es nicht zu, dass weitere unansehnliche Brachen innerhalb Gießens entstehen. Lassen Sie es nicht zu, dass ein auf äußersten Profit erdachter Kaufmann, weitere Baudenkmäler opfert, nur um mit Bauland zu spekulieren.
Bei der alten Post herrscht seit 19 Jahren Stillstand, es hätte längst etwas passieren können. Spätestens nach den offensichtlichen Absichten der Eigentümer bei Abriss des Samen-Hahn 2012 hätte man tätig werden können. Seitens einiger Mitglieder wird vermutet, der Eigentümer spekuliere nur auf profitsteigerndes Bauland und das Gebäude der alten Post sei ihm egal. Warum werden die Grundstückspreise nicht „eingefroren“??
Auch beim Grundstück des Samen-Hahn existieren Baupläne, warum geschieht dort nichts? Täglich erreichen tausende Menschen Gießen per öffentlicher Verkehrsmittel. Als erster Blickfang fällt dort ein frisch sanierter Bahnhofsplatz ins Auge. Dann jedoch sofort auch die alte Post und in wenigen hundert Metern Fußweg die große Brache des früheren Samen-Hahn. Fänden Sie so etwas als Neubürger oder Besucher Gießens schön??
Ich rufe Sie hiermit auf zu handeln. Ein weiteres Gießener Baudenkmal, welches sogar älter ist als der Gießener Bahnhof, vor Abriss und Neubebauung zu bewahren.
Vor allem in den momentanen Wochen des Wahlkampfes wäre es wünschenswert, wenn Sie sich als Vertreter von uns Bürgern um unsere Sorgen (und diese Sorgen bestehen seit Jahrzehnten) zeitnah kümmern und handeln würden.
Weiterhin wollen wir folgende Fragen an Sie widmen:
Wie konkret wollen Sie den Erhalt der Alten Post unterstützen und diese vor dem Zerfall retten?
Welche Maßnahmen halten Sie dafür für geeignet?
Würden Sie/ Ihre Partei uns weiterhin öffentlich unterstützen?
Könnten Sie ein Enteignungsverfahren politisch unterstützen?
Welche anderen Maßnahmen sehen Sie, den Erhalt kurzfristig zu sichern?
Am Freitag, 15.09.2017 findet ein erneuter Bürger- und Informationstreffen unserer Initiative im Versailles-Saal der Kongresshalle statt. Dazu laden wir Sie sehr gerne ein.
Wir bitten um Mitteilung bis 19.09.2017.
Ihre Nachricht werden wir den Bürgern /Innen in einer Veröffentlichung mitteilen. Vielen Dank...."
Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
Jan-Patrick Wismar
In Kürze findest du hier weitere Unterlagen und Dokumente wie: Flyer, Formular für Unterschriftensammlung und Protkoll aus den Gruppenversammlungen.
Bitte warten. :-)
Info-Center

Download-Center
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü